Star Wars zum Anfassen

image_pdfimage_print

Am vergangenen Samstag befand sich das Kinopolis in Gießen fest in der Hand des bösen, galaktischen Imperiums. Stormtrooper patroullierten in den Gängen des Kinos und ein Sith-Lord lehrte die Besucher des Kinos mit seinem roten Lichtschwert das Fürchten. Ihre Filme konnten aber alle Besucher unbeschadet genießen, denn im echten Leben sind die Truppen des Imperiums nicht ganz so böse, wie in den Filmen der Star Wars-Reihe.

Seit nunmehr 40 Jahren begeistert Star Wars Groß und Klein. Anlässlich des neuesten Films „Die letzten Jedi“ (Kinostart: 14.12.2017) ermöglichte das Kinopolis am vergangenen Samstag den Fans ein Treffen mit Charakteren der beliebten Filmreihe. Wie schon im letzten Jahr wurden dazu Mitglieder des Kostümclubs „501st Legion – German Garrison“ eingeladen. Die Kostümierten standen den Besuchern für gemeinsame Fotos zur Verfügung und stimmten sie so auf den Film ein.

                               Ein Klonkrieger kontrolliert die Tickets der Kinobesucher

Viele Kinder tun sich mit den Truppen des Imperiums zusammen. Aber nur für ein Foto.

Die Süße Seite der Macht. Ein Stormtrooper gibt Popcorn aus.

                              Die Piloten des Imperiums im Bodeneinsatz.

Auch manch großes Kind traut sich zum Foto. Viele sind mit Star Wars aufgewachsen.

Ein erfolgreicher Einsatz! Das Imperium schlägt im nächsten Jahr mit Sicherheit zurück!

Die „German Garrison“ ist die deutsche Abteilung der „501st Legion“, einem Star Wars Kostümclub mit weltweit über 10.000 Mitgliedern, der sich auf die Charaktere der Dunklen Seite der macht spezialisiert hat. Neben Auftritten im Kino ist die „German Garrison“ auf Comicmessen oder Wohltätigkeitsveranstaltungen anzutreffen. Ebenso stehen aber auch Kindergebrutstage auf dem Programm der Kostümierten.

Artikel: Jonas Feike

Fotos: Nils Deickert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.